gera  urkom*1940  skorenovac     former yugoslavia

Gera Urkom, Mitglied der informellen belgrader Künstlergruppe (Marina Abramovic, Era Milivojevic, Nesa Paripovic, Zoran Popovic und Rasa Todosijevic), der die Umgebung des dominant moderatem Modernismus, radikalisiert und erweitert das Verstehen über das Kunstwerk. Urkom hebt die Leistung und die Möglichkeit einer Dematerialisierung eines Kunstwerks hervor und reagiert auf den Begriff der Kunst als einen ästhetischen Wert.

Obwohl sich die Mitglieder der ,,Nova umjetnicka praksa‘‘ (The New Artistic Practice) meistens neuen Medien befassen und den sozialen Kontext mehr in ihre Arbeiten einbringen, fokusiert sich Gera Urkom, seit Beginn, auf die autonomen künstlerischen Probleme, die er im Detail bearbeitet. Außerhalb der Strömen des modernistischen Formalismus, definiert von Greenberg, aber auch außerhalb von der Referenzialität innerhalb eines Mediums, betont Urkom abstrakt denkend, eine Form (welche für ihn identisch mit dem Inhalt ist) als ein Wesen der Kunst, welches das mentale Objekt als Kunst erlebt und die Vor-Idee als ein Wesen des Kunstwerks.

Er erklärt seine Arbeitsprinzipien mit abstrakten Worten “Was in der Zeit existiert, in einem Prozess der Natur, ebenfalls repräsentiert in anderen Medien und in dem Prozess des Bewusstseins, existiert unabhängig von den Prozessen und Änderungen der Natur“.  

ohne titel - um 2000 london

aryl/papier

200,5 x 182,8cm

signiert ''G.Urkom''

apple - um 1990

öl/leinwand

durchmesser: ca.64cm 

  

 apple - um 1990

 öl/leinwand

 durchmesser: ca.77cm 

 signiert ''G.Urkom''

s t u b e n r i n g     2 0       v i e n n a    1 0 1 0        a u s t  r i a

m o - f r      12:00 - 18:00                s a      12:00 - 15:00

macura.art @ gmx.at        +  43    676    4755    140       www.macura-art.com